header9.jpg

Der Lesewettbewerb Französisch

Les voilà – dies sind sie, die Klassensiegerinnen des französischen Lesewettbewerbs der 7. Jahrgangsstufe am Vöhlin-Gymnasium: Paulina Kobr (Kl. 7a, rechts auf dem Bild) und Tosca Cacciola (Kl. 7d, links auf dem Bild).

2020 02 12 frz Vorlesewettbewerb

Am Dienstag, den 11.02.2020 traten die beiden in unserem schulinternen Lesewettbewerb gegeneinander an und überzeugten mit sehr guten Leseleistungen. Unsere diesjährige Schulsiegerin ist Tosca Cacciola, die das Vöhlin-Gymnasium beim allgäuweiten Französisch-Lesewettbewerb, dem sog. „Coupe d´Allgäu“, am 12.03.2020 in Sonthofen vertreten wird.

Herzlichen Glückwunsch an Tosca für den wohlverdienten Schulsieg und die rundum tolle Leseleistung. C´était super! Das war super!! Wir alle drücken unserer Schulsiegerin für den „Coupe d´Allgäu“, an dem die Schulsieger verschiedener Gymnasien aus der Region teilnehmen werden, die Daumen! Bonne chance (viel Glück), Tosca!!

 

Drucken E-Mail

Bürgerforum „Europa im Dialog“

Am Montag, den 03.02.2020, nahm eine achtköpfige Gruppe aus 11.- und 12.-Klässlern des Vöhlin-Gymnasiums am Bürgerforum „Europa im Dialog“ mit dem Bayerischen Europaminister Dr. Florian Herrmann und dem Bürgerbeauftragten der Bayerischen Staatsregierung Klaus Holetschek in der Memminger Stadthalle teil.

 2020 02 03 Bürgerdialog MM 1

Zum Auftakt der dem Bürgerdialog vorgeschalteten Nachmittagsveranstaltung, an der neben Vöhlin-Schüler/innen auch Schüler/innen anderer Memminger Schulen teilnahmen, informierte Ingo Espenschied über die Geschichte der Europäischen Union. In seinem sogenannten Format „DOKU-LIVE“ präsentierte er in einem lebendigen durch historisches Bildmaterial, Karten, Grafiken oder Karikaturen unterstützten Vortrag den mit Höhen und Tiefen versehenen Weg der europäischen Einigung vom Schumann-Plan zur heutigen EU.

 

Hierauf folgten Schülerworkshops zu den Themen „Zukunft der EU“, „Sicherheitspolitik“ und „Klima“, welche von Mitarbeiter/innen der Europäischen Akademie Bayern geleitet wurden. In diesen arbeiteten und diskutierten die Jugendlichen schulübergreifend zu den jeweiligen Themen. Dies wurde von den Jugendlichen als sehr spannend und gewinnbringend bezeichnet. Eine weitere Aufgabe war es, in den Workshops Fragen für das abendliche Publikum des Bürgerdialogs zu entwerfen.

 2020 02 03 Bürgerdialog MM 4

2020 02 03 Bürgerdialog MM 3

2020 02 03 Bürgerdialog MM 6

Doris Bimmer vom BR begrüßte am Abend das Publikum im Kleinen Saal der Memminger Stadthalle und moderierte die Diskussion. Neben ihren Fragen an die beiden Politiker Herrmann und Holetschek kamen auch die Schüler/innen zu Wort. Sie stellten ihre am Nachmittag erarbeiteten Fragen zum einen den beiden anwesenden Politikern. Von diesen wollten sie beispielsweise wissen, mit welchen konkreten Maßnahmen das 1,5°C-Ziel des Pariser Abkommens erreicht werden solle oder ob man eine Europäische Armee brauche. Zum anderen gingen die Fragen auch direkt ans Publikum. Dieses hatte die Möglichkeit, mittels dem online-Abstimmungs-Tool sli.do aus mehreren Antwortmöglichkeiten zu wählen. Das Umfrageergebnis wurde jedes Mal direkt auf der Leinwand im Saal angezeigt. Darüber hinaus konnte das Publikum selbst über sli.do Fragen an die Politiker stellen.

 2020 02 03 Bürgerdialog MM 2

Insgesamt ließ sich sowohl am Nachmittag als auch abends eine positive Grundhaltung zur Europäischen Union verzeichnen. So fasste Florian Herrmann die Stimmung treffend zusammen: „Bayern ist im Herzen Europas und hat Europa im Herzen“.

Drucken E-Mail

Der 22. Januar - unser deutsch-französischer Tag

Am Mittwoch, den 22.01.2020, war es wieder soweit – die Vöhlin-Familie feierte gemeinsam die „journée franco-allemande“, den deutsch-französischen Tag, der an die Unterzeichnung des Elysée-Vertrags durch Konrad Adenauer und Charles de Gaulle erinnert und an dem die daraus entstandene Freundschaft mit unserem Nachbarstaat im Mittelpunkt steht.

2020 01 22 frzPause1

Die Schülerinnen und Schüler haben für dieses Ereignis Plakate zu verschiedenen landeskundlichen Themen entworfen. Musikalisch eingeleitet wurde die verlängerte Pause mit einer schwungvollen Darbietung des bekannten Liedes „Aux Champs-Elysées“ durch die Französischgruppe der 6b/d von Frau Hofmann. Anschließend gab es in der in den Landesfarben Frankreichs und Deutschlands geschmückten Aula kulinarische Köstlichkeiten, die man zu den Klängen französischer Chansons genießen konnte.
Der diesjährige Erlös von 191,60 Euro wird  an das MEWAIKI-Projekt gespendet und unterstützt somit Kinder und Jugendliche in Afrika.

2020 01 22 frzPause2

Ein großes „merci“ an alle, die zum Gelingen unserer „journée franco-allemande“ beigetragen und die Spende an MEWAIKI ermöglicht haben, denn „amitié“, also Freundschaft zwischen den Nationen, Toleranz, Offenheit und Hilfsbereitschaft sind die Basis für eine Welt ohne Vorurteile sowie für Kooperation und Frieden in der Zukunft.

Drucken E-Mail

Vortrag zur aktuellen Geldpolitik der EZB

Die Schüler beider Wirtschaftskurse der Q12 hörten am Mittwoch, den 15.01.2020, einen Fachvortrag zum Thema „Die aktuelle Geldpolitik der EZB“. Bei diesem wurden sie von Herrn Helmut Wahl von der Deutschen Bundesbank, München u.a. über die Grundlagen der europäischen Geldpolitik informiert.

2020 01 15 aktuelle Geldpolitik EZB

Drucken E-Mail

Kooperation in Aktion 2019

Wieder besuchten die 8. Klassen im Herbst die Kooperation-in-Aktion-Tage, in Babenhausen.

2020 01 10 KiA 2

Die drei 8. Klassen besuchten nacheinander die Aktionstage, sodass die Leiter Nessi und Jannik im wöchentlichen Wechsel neue Schülerinnen und Schüler kennenlernten. Während der zwei dort verbrachten Tage wurden uns viele Herausforderungen gestellt, die nur durch Teamwork und Kommunikation zu meistern waren. Dies war allerdings oft schwerer als gedacht. So musste sich beispielsweise jeder in die einzelnen Gruppen einbringen, um zu dem gemeinsamen Ziel zu kommen und wären wir bei einer Aufgabe früher darauf gekommen, hätten wir nicht zwei Stunden in eisiger Kälte verbringen müssen ... Oft mussten wir für die Lösung der Aufgaben weit über uns hinauswachsen, jedoch meisterten wir sie letzten Endes (so gut wie immer) mit 100%iger Konzentration und hatten viel Spaß.

Spiele, die uns Nessi und Jannik zeigten, waren oft so gestaltet, dass sie nur mit Geschick, Kommunikation und Konzentration zu bewerkstelligen waren. Wie zum Beispiel die Aufgabe, einen Stuhlkreis zu bilden, wobei allerdings niemand den Boden berühren und der Stuhl nur dann bewegt werden durfte, wenn niemand darauf stand. Nach, wie wir zugeben müssen, vielen Versuchen verstanden wir den Sinn dieser Aufgabe, nämlich, dass wir nur durch kommunizieren und Teamwork zum Ziel kommen. Auch die folgenden Spiele verliefen alle nach einem ähnlichen Schema. Erst machten wir es oft falsch, bis wir verstanden hatten, worauf wir achten müssen und worauf es ankommt.Neben den vielen Aktionen hielten die Leiter auch viele theoretische Seminare, bei denen es beispielsweise um Kompetenzen ging.

2020 01 10 KiA 1

Die zwei Tage waren entscheidend für den jetzt bestehenden Zusammenhalt in unserer neuen Klasse und wir sind alle froh, dass wir die Möglichkeit hatten, etwas zu lernen und unsere Klasse und Klassenkameraden auf diese Art und Weise kennenzulernen.

Wir danken sowohl den Erlebnispädagogen Nessi und Jannik, als auch unserer Schule für die unvergesslichen zwei Tage sowie Pro Vöhlin für die finanzielle Unterstützung.

Anna Jorek, Nathalie Schneider (8ns)

Drucken E-Mail